Das Ohnsorg Theater ist mittlerweile fest in schwuler Hand. Es liegt auch zu günstig an St. Georg dran. Nach der plattdeutschen Version vom „Käfig voller Narren“ und der Retro-TV-Show der Familie Malente ist nun wieder die Schola Cantorosa an der Reihe. Der 40 Mann starke Chor gibt ein Konzert und lädt im Anschluss zur After Show Dance Party ins Theater. Das Programm ist das alte, wurde aber um 20 neue Lieder zu einer abendfüllenden Show aufgestockt. Sie erzählt die Geschichte eines erfolglosen Theaters, das mit einer Vampir-Revue gerettet werden soll. Der Erfolg dieser Aktion ist ungewiss – ganz anders als der Triumph der Schola-Sänger. Denn ihre Mischung zündet immer: tuntige Kostüme, Blödel-Requisiten, eine charmante Choreografie und hervorragender Pop-Gesang werden die Fans zu Jubelstürmen hinreißen.  


Fr.+Sa., 7.+8. August | 20 Uhr
Ohnsorg Theater | Heidi-Kabel-Platz 1 | 20099 Hamburg | www.ohnsorg.de

Text: Philip Eicker

Was denkst du darüber?

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here