Ein wenig scheint es so, als haben wir uns alle schon an die neue Welt mit Corona gewöhnt – und während wir versuchen, unser Leben auch mit dem Virus soweit wie möglich wieder „alltagstauglich“ zu gestalten, vergessen wir ab und an, dass viele Clubs und Kultureinrichtungen noch immer Tag für Tag um ihren Fortbestand kämpfen!

© Guido Woller

So geht es in besonderem Maße auch dem Berliner SchwuZ, Deutschlands ältestem queeren Club. Eine Kulturinstitution, die es bereits seit 1977 gibt. Aktuell hat das SchwuZ rund einhundert Beschäftigte und arbeitete bis vor der Krise monatlich mit rund dreihundert Kreativen (Künstler, DJs, Techniker etc.) zusammen. Dabei wird das SchwuZ von einem eingetragenen Verein betrieben, sodass die Kultureinrichtung tatsächlich direkt der Community gehört.

Und die Community ist jetzt gefragt, das SchwuZ zu erhalten. Seit 160 Tagen (Stand 20.08.20) ist das SchwuZ jetzt geschlossen. Ohne einen Kredit und die bisherige Unterstützung der Community hätte das SchwuZ bereits schließen müssen, gerade auch, weil die angekündigte „Soforthilfe“ ausgeblieben ist, so die Betreiber.

Details lassen sich direkt auf der Homepage des SchwuZ (HIER KLICKEN ) nachlesen, das Team setzt hier auf äußerste Transparenz. Und unterstützt trotz der eigenen schweren Lage mit Zahlungen an über dreißig Künster_innen auch die kreative Community.

© Guido Woller

Das SchwuZ schöpft natürlich alle Hilfsgelder aus, doch allein dadurch wird sich die Kultureinrichtung nicht halten können, so das Team:

Wir sind auch weiterhin auf die Unterstützung aus der Community angewiesen und freuen uns über jede finanzielle Unterstützung. Wieviel wir am Ende brauchen, hängt sehr von den Programmen des Landes Berlin und des Bundes ab. Wir versprechen auf jeden Fall, sofern Spenden übrig bleiben, diese sinnvoll zu verwalten!“

Es liegt jetzt an uns, ob das SchwuZ erhalten bleibt! Und auch wenn es übrigens aktuell keine Partys oder einen Clubbetrieb gibt, kann das SchwuZ für bestimmte Arten von Veranstaltungen gebucht werden – darunter fallen zum Beispiel Konferenzen, Tagungen, Produktpräsentationen oder auch Livestreams. Über die Details informiert ebenso sehr gerne das SchwuZ Team.

Helfe jetzt dem SchwuZ:

PayPal: spende@schwuz.de
GoFundMe: HIER KLICKEN
Überweisung:
SchwuZ Kulturveranstaltungs GmbH
IBAN: DE05 1004 0000 0534 5772 02
Verwendungszweck: Spende SchwuZ

Was denkst du darüber?