Micky Friedmann, geboren in Jerusalem gehört mit zu den besten, und best-aussehendsten DJs der Welt. Als ausgebildeter Tänzer und internationales Model bereiste er die Welt – jedoch kam er immer wieder zu seinem Hauptwohnsitz Berlin zurück. Micky Friedmann gilt heute als Garant für eine geile Gay-Party.

Wie waren die Anfänge als DJ für dich? Anfänge sind nie leicht. Auch wenn es Leute gibt, die glauben, ich hätte es leicht gehabt, war ich immer schon ein Kämpfer. Ich gebe nicht einfach auf. Neid und Boshaftigkeit sind mir oft im Weg gewesen, und sind ein Teil des Nachtlebens. Es gibt Leute, die es einem nicht gönnen, wenn man für lange ganz oben bleibt. Wichtig war immer weiter an mich zu glauben und die Liebe zur Musik nie zu verlieren.

Wo hast du bis jetzt am liebsten gespielt? – The Week – Florianopolis – Brasilien. – La Leche – Circuit Festival Barcelona. – WE Party  – Madrid, New York, Miami. – Prism – Toronto.

Die schrägste Erfahrung als DJ? Vor ein paar Jahren in Paris ist ein transsexueller Performer während meines Sets an einer Überdosis GHB gestorben. Keiner hat mir was gesagt und plötzlich stürmten über 20 Polizisten den Klub. Das Licht ging an, die Türen wurden verschlossen und die Leute durften nicht mehr raus, da es ein Mord hätte sein können. Niemand sagte mir, was Sache ist, also spielte ich ganz normal weiter bis ein verärgerter Polizist ans Pult kam und sagte: „Junge bitte mach endlich die Musik aus…“ Das war echt schräg.

Was steht als nächstes an? Diesen Monat sind zwei neue Produktionen von mir rausgekommen. Die erste: Start to Party – mein Orginal-Track und dazu 8 Remixe bei 8, den besten Circuit Musik Produzenten in der Szene. Und „The Message“ – eine Orginal-Produktion mit Sagi Kariv featuring Gregory Geez. Beide sind auf Guareber Recordings erschienen und werden im Moment auf Pride Events auf der ganzen Welt gespielt. Sie sind auch auf allen Sommer Compilations. Danach kommt „Memory“, ein Original-Track auf 5 vs. 1 Records raus. Dazu mein Club-Mix und zwei weitere Remixe bei Mauro Mozart und Roger Grey. Mein Berlin-Remix für „Left Again Guena LG Ft. Maya Simantov“ kommt Anfang Juli raus.

Interview: Isan Oral

Micky Friedmann’s Facebook-Seite: https://www.facebook.com/pages/DJ-MICKY-FRIEDMANN

Micky Friedmann’s Soundcloud link: https://soundcloud.com/dj-micky-friedmann

Mickys DJ-Charts

1. The Message – Micky Friedmann & Sagi Kariv ft. Geez

2. Start to Party – Micky Friedmann – Roger Grey remix

3. Memory – Micky Friedmann original club mix

4. Left Again – Guena LG ft. Maya Simantov – Micky Friedmann Berlin mix

5. Mazal – Samira Said –  Sagi Kariv remix

6. Bodies Talk – Tove Lo – Danny Mart remix

7. My Heart Feeling – Morais & Sweet Beats project – Edson Pride & Erick Kabri remix

8. The Crossing – Adam Beyer

9. UNIDOS – Luis Alvarado 2015 remix

10. Take the World – Yinon Yahel ft. Maya Simantov

Micky Friedmann’s next gigs:

June 2015
05.06. G1 Hamburg
06.06. Red & Blue Antwerp
14.06. Closed event Moscow
21.06. Hydrate – Chicago
27.06. Prism – Aqua – Toronto Pride
27.06. WE – University  / NYC pride.

July 2015
03.07. WE – MACHINA – Madrid Pride.
05.07. Rapido – Sexy – Cologne Pride.
11.07. NY Club XXL – Munich Pride.
18.06. Joining Hearts – Atlanta.
25.06. FIRE @ Ministry of Sound – London.
31.06. Construction – Action Festival – Lisbon

August 2015
08.08. PAPA club 2 year Anniversary – Guangzhou- China.
16.08. La Leche -Circuit Festival – Barcelona.
20.06. Paramount – Carnival parade – Ptown.
23.06. La Leche – Circuit Frstival – Ibiza.
29.06. Flash – Zurich

Seite_20

 Micky_web

Was denkst du darüber?

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here