Die Auszeichnung unterstützt das Engagement zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit HIV. Bewerbungen sind bis zum 31. März 2019 möglich. Zahlreiche Initiativen, Aktionen, Vereine und Menschen tragen dazu bei, das Leben von Menschen mit HIV zu verbessern. Um dieses Engagement zu würdigen und zu fördern, wird 2019 zum vierten Mal der HIV-Community-Preis verliehen.

Ausgezeichnet werden nachahmenswerte Leuchtturmprojekte, die die Lebensumstände von Menschen mit HIV verbessern, Diskriminierung entgegentreten oder frühe HIV-Diagnosen fördern. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben.

Der HIV-Community-Preis ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG), der Deutschen Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter (dagnä), der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH) und des forschenden Pharmaunternehmens Janssen Deutschland.

Bis zum 31. März 2019 können sich Interessierte mit ihren Projekten unter aidshilfe.de/hiv-community-preis bewerben.

Über den Preis entscheiden wird eine unabhängige Jury aus Vertreter_innen der dagnä, der DAIG und der DAH sowie der Community. Das Preisgeld in Höhe von 8.000 Euro wird von der dagnä und Janssen Deutschland gestiftet.

Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses (DÖAK, 13. – 15. Juni 2019) in Hamburg statt.

Weitere Infos und Bewerbungsformular: aidshilfe.de/hiv-community-preis

Bericht über die Verleihung des HIV-Community-Preises 2017

Was denkst du darüber?