Drogenhändler, Kleinkriminelle sowie viele Obdachlose müssen sich ein neues Zuhause suchen, denn der Berliner Tiergarten wird noch diese Woche geräumt. Die ersten Obdachlosen, die in den großen Zeltlagern entlang der S-Bahn-Bögen kampieren, haben das Areal bereits verlassen. Passend zu der Säuberungsaktion, die von einer stadteigenen Task-Force umgesetzt wird, ruft auch das schwule Anti-Gewalt-Projekt MANEO dazu auf, die beliebte Cruising-Area rund um die Löwenbrücke aufzuräumen. Mit Müllsäcken und Handschuhen bewaffnet, sollen unliebsame Hinterlassenschaften entfernt und so die Grünanlage verschönert werden. Wer mitmacht, ist danach auf einen Snack und Heißgetränk in der Maneo-Zentrale eingeladen.

 

Samstag, 28. Oktober 2017 von 14 bis 16 Uhr

Tiergarten an den Tischtennisplatten

Melde dich, wenn du mitmachen möchtest: maneo@maneo.de

 

Was denkst du darüber?