Zwischen Verfolgung und Selbstbehauptung. Über die Geschichte der Homosexualität im Ruhrgebiet

DETAILS

WANN
19.01.2017
19:00

Veranstaltungsort
Schwules Museum
Lützowstraße 70-73, 10785 Berlin, Berlin

Weiterführende Links
Facebook Event anzeigen
Webseite anzeigen
Email senden

Kalender Import
iPhone (.ical)
Android (Google Calender)

Lade Karte ...

ABOUT

 in Kooperation mit dem Vergangenheitsverlag, 19. Januar 2017, 19:00, Schwules Museum* 

Vor einem Jahr luden der Arbeitskreis Schwule Geschichte Dortmunds und das Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher zu einer wissenschaftlichen Tagung, die sich der Erforschung eines drängenden Desiderats der Ruhrgebietsgeschichte widmete: der Geschichte der Lesben und Schwulen. Nicht allein die Verfolgung homosexueller Menschen in der Region, auch die stets neu aufkeimenden Bestrebungen ihrer Selbstbehauptung kamen dabei zur Sprache.

 

Nun erschien der Tagungsband mit zwölf Beiträgen von Autor/innen unterschiedlicher Disziplinen. Aus diesem Anlass stellt der Herausgeber, Dr. Frank Ahland, das Projekt und die Ergebnisse vor und stellt sich den Fragen, welche spezifischen Realitäten Homosexuelle im Ruhrgebiet erlebten oder wieso erst jetzt eine Aufarbeitung dieser Geschichte in der Region möglich war.

THE LOCATION

Schwules Museum

Das Schwule Museum bemüht sich seit 1985 um die Erforschung und Darstellung schwulen Lebens. Aus dieser Arbeit bildet sich eine einzigartige Sammlung zur schwulen Sozialgeschichte und zur Entwicklung der schwulen Emanzipation, die aber auch die Unterdrückung schwuler Selbstäußerungen dokumentiert.


schwulesmuseum.de
kontakt@schwulesmuseum.de


HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here