Die ganze schwule Welt in einem Jahrbuch!

Die ganze schwule Welt in einem Jahrbuch!

In diesen Tagen erscheint die siebzehnte Ausgabe der Kultbuch-Reihe „Mein schwules Auge“. Nach zuletzt zwei sehr themenbezogenen Editionen zur Tom of Finland Foundation und über die Stadt Berlin seit dem Mauerfall widmen sich die Herausgeber Rinaldo Hopf und Fedya Ili jetzt dem Thema „Body Issues“.

Das Buch präsentiert in einem lockeren Rahmen alles rund ums Thema Körper. Wie gehen wir damit um? Wie sieht es aktuell mit Body Shaming aus? Was veranstalten wir alles mit unserem Körper – von Bondage über SM bis hin zu Piercings. Das Schwule Auge soll Spaß machen und präsentiert gleichzeitig auf rund 400 Seiten Arbeiten von über einhundert Künstlern. Von kunstvollen und manchmal trashigen Fotos über Zeichnungen und Malereien bis hin zu Collagen ist alles dabei. Darunter auch viele namhafte Künstler wie Ralf König oder Matt Lambert, mit denen auch das Boner Magazine regelmäßig zusammenarbeitet.

Mal kritisch, mal augenzwinkernd porträtieren die kreativen Köpfe dabei das Jahr 2020, das auch für die schwule Community dank Covid-19 eine besondere und prägende Zeit geworden ist. Beinahe wehmütig erinnern sich einige an Cruising-Erlebnisse auf einer Klappe oder im Park, andere berichten in Wort und Bild über Sexpartys und wilde Orgien, während dritte sich mit Themen wie White Trash oder Rassismus auseinandersetzen. Mal brav, mal wild, mal explizit Hardcore, mal romantisch verspielt.

Auch in diesem Jahr ist das Schwule Auge ein wahrlich dickes Ding geworden und es macht Spaß, darin zu blättern und zu lesen.

Mein schwules Auge 17 / My Gay Eye 2020. Body Issues Editors Rinaldo Hopf and Fedya Ili, Preis: 24,- Euro Mehr unter: Konkurs Buch.

AUTOR:
Michael Soze

WERBUNG

Reload 🗙