Zu heiß für Sex?

Zu heiß für Sex?

Kennst du das auch? Dein Schwanz pocht bereits freudig in deiner Hose, alles steht bereit für etwas Spaß, doch irgendwie ist es einfach zu heiß zwischen deinen Schenkeln? Und damit ist nicht deine flammende Leidenschaft gemeint. In aufopferungsvoller Selbstrecherche am lebenden Objekt hat die BONER-Redaktion für dich jetzt die ultimativen Tipps zusammengetragen, wie Sex trotz Temperaturen weit jenseits der 30-Grad-Marke Spaß machen kann. 

Sex in der Kirche!

Klingt pervers, ist es aber gar nicht, bedenkt man, dass die dicken Mauern den Innenraum immer schön runterkühlen, weshalb die meisten kirchlichen Gemäuer schon mehr schwulen Sex erlebt haben als jede durchschnittliche Gay-Sauna. 

Sex im kalten Gewässer

Immer wieder gut. Ob Schwimmbad oder See, sucht euch eine kühle Stelle. Und wo trübes Seewasser den Blick versperrt, ist Tasten und Fühlen keine Schande. 


© Cockyboys

Entdeckt die Langsamkeit!

Ventilator an, zieht euch langsam aus, macht es euch gemütlich im abgedunkelten Raum. Und dann, lasst euch richtig viel Zeit. Erlebt jede Bewegung, jede Berührung, jedes Eindringen viel intensiver und in Ruhe. Schaut euch gegenseitig beim Masturbieren zu. Oder wie wäre es mit einer Runde auf dem kalten Fliesenboden in der Küche? 

Ab in die Sauna!

Klingt komisch, wirkt aber wirklich. In der Sauna erwartet euch eine andere Hitze. Zudem lässt sich hier wunderbar freizügig am lebenden Objekt herumspielen. Und Abkühlen kann man jederzeit im Tauchbecken oder im Kälteraum. Zudem habt ihr die Räumlichkeiten bei solch einem Wetter oftmals für euch alleine. 

Der besondere Kick

Legt euer Sexspielzeug in den Gefrierschrank. Ein tiefgekühlter Dildo sorgt definitiv für Gänsehaut. Kalte Handschellen oder Handschuhe verschaffen ein wohliges Frösteln am ganzen Körper. Treibt euch in den Wahnsinn beim Wechsel zwischen Kalt und Heiß.

Für die Mutigen und Public-Süchtigen unter euch

In der Kühlabteilung zwischen Tiefkühlpizza und Milchprodukten ist es stets herrlich frisch und ihr könnt euer eigenes Milcherzeugnis beifügen. Allerdings Vorsicht vor Kameras und anderen Einkäufern. 

Der Klassiker neu entdeckt – Sex unter der Dusche

Verbindet euch die Augen, spielt miteinander und abwechselnd hat jeweils einer von euch die Macht über den Wasserregler – mal heiß, mal kalt. Dazu ein hartes Prachtstück in der Hand und das Abenteuer nimmt seinen Lauf. 


© Helix

Ice, Ice, Baby!

Egal ob ihr den Körper eures Liebsten mit Eiswürfeln in den Wahnsinn treibt, die ihr genüsslich auf seiner Haut auf- und abgleiten lasst oder ihr richtiges Speiseeis nehmt – Spaß macht es so oder so. Und in beiden Fällen habt ihr eine Menge aufzuschlecken, aber das wäre wohl auch ohne Eis der Fall, oder nicht? 

Raus aus den vier Wänden!

Habt ihr einen hohen Berg (samt Lift natürlich!) oder einen düsteren Wald in der Nähe? Dann los! Ab in die Natur und das geht natürlich am besten, wenn man sich gleich einmal nackt macht. Dann können auch die besten Teile schon einmal abkühlen, bevor es wieder heiß wird. Hilft wirklich alles nichts?

Gut, dann bleibt noch ein kurzer Trip in den Norden! Wie wäre es mit Island, wo die Durchschnitts-Temperatur im Sommer bei 15 Grad liegt und ein frischer Wind bläst? Und wenn euch dann plötzlich zu kalt wird, raus aus den Klamotten und ab in den nächsten Hot Pot und am besten Hand anlegen, um sich gegenseitig wieder heiß zu machen.

AUTOR:
Michael Soze
Reload 🗙