Social Distancing und Sex?

Social Distancing und Sex?

Du bist notgeil, doch Covid-19 zwingt dich zu Social Distancing? Wenn wir ehrlich sind, derzeit Sex zu haben, funktioniert nur noch zu Hause in den eigenen vier Wänden. Entweder mit seinem Partner, mit sich selbst oder man hofft im Glücksfall darauf, dass einem ein junger Mann vom Balkon aus einem höheren Stockwerk versehentlich vor die Füße fällt. Hier zeigt sich einmal mehr: Männer in Dachgeschosswohnungen sind nicht nur an heißen Sommertagen stark benachteiligt.

Eines muss klar sein: Bei einem Sex-Date mit einem anderen Mann bleibt immer ein Restrisiko, selbst wenn er dir mit Mundschutzmaske einen bläst. Also? Was tun?

Wir haben uns fünf, nicht ganz ernstgemeinte Tipps ausgedacht, wie ihr doch noch Sex zu zweit haben könnt (Achtung Satire!):

DICK STICK

Damit lässt sich wunderbar auch aus der Entfernung ficken. Männer in Ballungsgebieten wie Berlin, Köln oder München haben den Vorteil, dass sich hier von Balkon zu Balkon penetrieren lassen kann. Sicherlich lässt sich das Spielzeug auch noch wunderbar mit einer Teleskopstange verlängern, dann schafft man es auch bis zum heißen Kerl zwei Stockwerke unter einem. Wo ein Wille, da ein Weg. Ansonsten gäbe es natürlich auch noch diverse Fickmaschinen und nein, damit ist nicht ein Callboy deiner Wahl gemeint, sondern tatsächlich ein technisches Gerät.

EISWÜRFEL

Jungs, die auf viel Sperma stehen, sollten sich den köstlichen Nektar einfach frei Haus liefern lassen – per Express. Der Produzent deiner Leckerei spritzt einfach in eine Schale ab. Damit dann ab ins Gefrierfach. Die Eiswürfel anschließend schnell mit der Post zum Lustknaben. Funktioniert besser, wenn der Spermamacher und sein Lüstling nicht gerade zweihundert Kilometer weit entfernt wohnen. Und Corona-frei ist es auch noch, denn Sperma ist kein Überträger von Covid-19. Und wenn alles trotzdem schon geschmolzen ist? Vielleicht lässt sich der Postbote ja etwas als Gegenleistung einfallen?

FETISCH: GASMASKE

Nein, ihr braucht nicht das alte Teil von Opa aus dem Speicher holen, da gibt es doch auch schon ganz schöne online. Aufgesetzt und am besten noch gleich einen Latex-Ganzkörper-Fetisch entwickeln. Damit besteht definitiv keinerlei Hautkontakt. Wir würden allerdings empfehlen, dieses Outfit nicht schon auf dem Weg zum Lover zu tragen, könnte für Verwirrung sorgen. Obwohl, wenn die Zeiten noch verrückter werden, fragt dich die ältere Dame mit den vier Packungen Klopapier unterm Arm an der Bushaltestelle nur, woher du die Maske bekommen hast.

KEUSCHHEIT UND NE APP

Schick deinem Lover einfach den neuen Keuschheitsgürtel von Meo. Kann per App gesteuert werden. Für devote Jungs genau das Richtige. Und der Master behält absolut die Kontrolle darüber, wann sein Sklave an sich herumspielen darf. Fast so, als würde man sich gegenüber stehen. Außer natürlich, das Internet wird in den kommenden Tagen noch schlechter – dann wird unser devotes Kerlchen niemals erhört und schubbert sein eingesperrtes bestes Teil irgendwann wie ein läufiger Hund am Bettpfosten. Jaul!

MELKMASCHINE

Auch Tops möchten ihren Spaß haben. Und was für den geneigten passiven Herren eben der Dick Stick ist, ist für Tops dann wohl die voll automatische Melkmaschine. Bauern mit Kühen sind bei der Handhabung sicherlich im Vorteil, erlernbar ist es wohl für jeden Mann. In der kleineren Variante gibt es dann einen Masturbator, in dessem Inneren eine flinke Zunge wild herumspielt - für Freunde von jungen Kerlen, die noch nicht so recht wissen, wie man so richtig gut bläst, definitiv ein Tipp. Oder gleich eine Rundum-Massage mit dem Satisfyer. Das Teil hat zwei Motoren und vierzehn verschiedene Vibrationsprogramme – mehr Abwechslung am Schwanz bietet dir auch ein Saunabesuch nicht.

AUTOR:
Michael Soze
Reload 🗙