Make Sex Greta* again! Sex ganz umweltbewusst!

Make Sex Greta* again! Sex ganz umweltbewusst!

Während die schwedische Aktivistin Greta Thunberg* nach wie vor versucht, umweltbewusstes Denken in die Welt hinaus zu tragen, haben wir uns die Frage gestellt: Wie können wir umweltbewusster leben? Und wie können wir umweltbewusster ficken?

Hier unser Ranking:

1 DER BLOWJOB

Das zumeist schnelle, orale Vergnügen ist die unangefochtene beste Variante, Sex mit einem Kerl zu haben und dabei die Umwelt zu schonen. Und wer zudem noch schluckt, hinterlässt nicht einmal zähflüssigen Müll. 

2 PINKELN

Darauf ein Gläschen Sekt - auch das Spiel mit unserem Urin steht ganz weit vorne, immerhin handelt es sich um ein einhundertprozentiges Naturdestillat. Und da die Abgabe meist direkt wieder anderweitig aufgenommen wird, kann sich die Umwelt ebenso freuen! 

3 FUSSFETISCH

Ökologisch bist du damit ganz weit vorne, eigentlich müsstest du sogar ein Fleißsternchen bekommen, immerhin leckst du mit deiner Zunge auch den Dreck von den sexy Zehen deines Kerls. Mehr Müllvermeidung geht praktisch gar nicht. 

4 BONDAGE

Wenn du deinen Kerl mit dem grünen Daumen nach oben an dich fesseln willst, dann solltest du Hanfseile benutzen. Schon die alten Chinesen fanden vor rund fünftausend Jahren Lust an den Fasern der Pflanze. 

5 FICKEN

Mit oder ohne Kondom ist hier die Frage. Wenn du auf Sicherheit wert legst, wären Kondome aus Naturkautschuk die bessere Alternative. Hergestellt aus dem Milchsaft der Pflanze sind sie bestens geeignet, deinen eigenen Saft aufzunehmen. Solltest du outdoor Spaß haben, nimm deine rund sechshundert Millionen kleinen Freunde im Gummi einfach mit zum nächsten Mülleimer. Wer auf Bareback steht oder mit PrEP fickt, macht wenigstens umwelttechnisch alles richtig.

 © Cockyboys

6 LATEX

Die zweite Haut fühlt sich zwar geil an, doch solltest du dich fragen, wie geil sie produziert wurde. Hier stimmt wirklich: Klasse vor Masse. Lieber etwas mehr Geld investieren und dafür fair produzierte Ware einkaufen, anstatt Billigartikel online erwerben. Naturlatex wird aus Kautschuk hergestellt, während die billige Variante synthetisch auf Rohöl-Basis gewonnen wird. Wer sich also auch beim Sex in der zweiten Haut wohl fühlen möchte, sollte bereit sein, gute Qualität einzukaufen. 

7 FISTEN

Wer sich gerne für die halbe Welt öffnet, sollte ebenso seinen Blickwinkel erweitern. Wer nämlich nebst der eigenen Hand auch gerne gigantische Dildos benutzt, kann darauf achten, ob die Dinger spezielle Weichmacher wie Phthalat enthalten. Zum einen nehmen wir diese schädlichen Substanzen durch unsere Schleimhäute auf, zum anderen sind die Lustbringer auch im Müll schwer abbaubar. Merke: Die alten Spielgefährten gehören in die gelbe Tonne, allerdings sollte man zuvor den Kerl, der vielleicht noch dranhängt, entkoppeln. 

8 LEDER

Leder ist sexy, keine Frage, doch trotzdem hat man es hier mit einer Tierhaut zu tun. Auch hier gilt daher: Qualität vor Quantität. Lieber einmal was richtig Gutes einkaufen, das auch viele Jahre lang hält, anstatt zu Billigartikeln zu greifen. Oftmals kommt diese Tierhaut dann von illegalen Schlachthäusern, zum Beispiel auch aus Indien, das jedes Jahr allein Leder im Wert von sechs Milliarden Euro exportiert. 

9 SNEAKERS

Die geilen Treter samt Socken bekommen nur dann das grüne Boner-Siegel, wenn beides nachhaltig produziert wurde. Wie wären Socken aus Öko-Baumwolle? Und die Sneakers aus fairer Produktion und nicht billig illegal zusammengeklebt von Kinderhänden und um die halbe Welt geschifft. Ansonsten wird Greta mächtig böse!

10 PLASTIK

Hier lässt sich leider nichts Positives finden. Wer darauf steht, sich mit Plastikfolie einzuwickeln, produziert mit jedem Liebesakt eine Menge Plastikmüll. Und diese Beweise unserer sexuellen Freude werden wohl noch in fünfhundert Jahren irgendwo herumliegen, lange nachdem wir das wirklich letzte Mal abgespritzt haben. Es gibt bessere Wege, in Erinnerung zu bleiben, oder? 

AUTOR:
Michael Soze

WERBUNG

Reload 🗙