Der Schwanz des Jahres 2020!

Der Schwanz des Jahres 2020!

Der Schwanz des Jahres 2020!

Der Gewinner: Robert, 29 Jahre, aus Berlin.

Über dreihundert Männer haben ihre Prachtexemplare in die Waagschale geworfen und nach zähem Ringen stand Robert als Gewinner fest. Zum einen haben unsere Leser online und via E-Mail abgestimmt, zum anderen konnte jeder Teilnehmer auch seine Fans mobilisieren, mitzuvoten. Die Endauswahl beäugte dann auch die Fachjury der Boner Redaktion! Und hier ist er: der Schwanz des Jahres 2020!

Robert, du wurdest von der Boner-Jury und unseren Lesern mehrheitlich zum „Schwanz des Jahres 2020“ gewählt - wie fühlt sich das an?

Ich habe mich natürlich riesig gefreut und „er“ auch. Ich hab´ mir ein riesiges Stück Kuchen geholt und ein paar meiner engsten Freunden davon erzählt und auch einem Teil meiner Familie, wir sind bei allem Möglichen sehr offen, was ich wahnsinnig schätze, da so etwas nicht selbstverständlich ist!

Du startest jetzt auch mit einem OnlyFans-Account. Genug Möglichkeiten für Männerkontakte gibt es dann ja! Und Training macht ja bekanntlich den Meister. Trainierst du viel?

Das ist bei mir sehr unterschiedlich. Manchmal habe ich ein paar Tage keinen Sex, weil ich für einen Film natürlich einen großen Cumshot haben will. Ein anderes Mal bin ich so horny, dass ich einen Typen nach dem anderen durchziehe! Das ist auch geiler, als einfach nur zu masturbieren - das ist irgendwie verschwendetes Material!

Ursprünglich kommst du aus der Steiermark. Liegt darin das wahre Geheimnis für deinen sehr anschaulichen Boner? Oder ist es die gute österreichische Luft? Die Ernährung?

Also, die österreichischen Männer sind generell überdurchschnittlich ausgestattet, was ich so erfahren habe. Sie sind alle mit großen Prügeln gesegnet, auch wenn ich dir nicht sagen kann, warum.

Okay, wir sollten öfter nach Österreich fahren. Du machst wahrscheinlich gerade bessere Werbung für die Alpenrepublik als der Tourismusverband in einem Jahr. Erzähl uns mehr von deiner steirischen Eiche und was du damit so anstellst.

Mein Schwanz ist 23x5cm groß, wenn ich mal eine sehr lange Session hinlege, kann er bis zu 25cm lang werden. Ich bin zu einhundert Prozent aktiv und stehe auf kinky Stuff wie Armpits, Harness, Socks, Spit. Gern auch mal nen harten Fick. Bin aber auch mal gerne der Softie mit knuddeln und knutschen, bin da sehr flexibel! Ich mag eigentlich jeden Typ von Mann, er muss mir nur ins Auge springen! Ich stehe auf behaarte Muskeltypen oder auch mal einen schlanken Twink für Zwischendurch. Große Ärsche sind geil, also echte bubble butts! Du solltest auf jeden Fall was vertragen und darfst auch gern mal vor Lustschmerz aufschreien!

Was für Reaktionen hast du denn schon für dein bestes Teil bekommen?  Die beste Reaktion bis heute war natürlich der Titel zum Schwanz des Jahres 2020! Beim Nacktbaden gucken die Leute allerdings auch durchaus gerne zwei Mal hin.

Nun wird dein bestes Stück von Rüdiger Guhl in Öl gemalt. Hättest du dir das jemals träumen lassen?

Ich freu´ mich echt maßlos darüber und werde das Gemälde im Badezimmer aufhängen, damit die Bottom-Boys, die sich noch spülen müssen, schon einmal vor Augen haben, was sie gleich erwartet.

Du willst mehr sehen? Roberts ganze Manneskraft? Kein Problem, hole dir einfach das BONER MAGAZINE im Abo - einfach E-Mail an: [email protected]

Rüdiger Guhl findest du online auf seiner HOMEPAGE oder bei INSTAGRAM.


AUTOR:
Michael Soze

WERBUNG

Reload 🗙